Preview: Neue BMW 1er in Berlin

Gute Nachrichten für alle Drive Now Nutzer, vor allem aus Berlin. In der Hauptstadt durfte ein Nutzer vorab das neueste Schmuckstück der Drive Now Fahrzeugflotte ausprobieren. Der brandneue BMW 1er (F20) ist dabei nicht nur modern ausgestattet sondern verfügt erstmals eine vollständige Integrierung der Drive Now Software in der bordeigenen iDrive Bedienoberfläche. Die insgesamt 100 Fahrzeuge werden ab dem 1. September in den jeweiligen Geschäftsgebieten in München, Düsseldorf und Berlin zur Verfügung stehen. Allein 50 der neuen Fahrzeuge werden in der Hauptstadt eingesetzt.

Mietwagen-Talk.de hatte vorab die Möglichkeit den BMW 118d Sport-Line vorab zu testen und ein Urteil abzugeben. Wir fassen für euch den Beitrag zusammen.

Ausstattung

Innerhalb der gesamten Linie wird die Ausstattung voraussichtlich variieren, soll jedoch durchgängig modern bleiben. Das Testfahrzeug verfügte über ein Automatikgetriebe, Xenonscheinwerfer, adaptives Kurvenlicht sowie weitere moderne Extras wie Start-Stopp-Automatik, Tempomat und elektronisch einklappbare Außenspiegel. Wer es gerne luftig mag, wird sich über das Schiebedach freuen.

Somit müssen Drive Now Nutzer keine Abstriche bei der Ausstattung machen. Drive Now bleibt seiner Linie treu und stellt den Nutzern moderne Extras zur Verfügung.

Wichtigste Neuerung: Software

Die wohl größte Neuerung in der neuen 1er Linie ist die Integration der Drive Now Software in die bordeigene iDrive Bedienoberfläche, die man von BMW länger kennt. Somit entfällt der zusätzliche Touchscreen im Fahrzeug und die Bedienung erfolgt über den iDrive Controller in der Mittelkonsole.

Mit der neuen Software kommen auch viele Neuerungen: Über die erweiterte Ansicht lässt sich nun das Geschäftsfeld auf einen Blick einsehen, eigene Ziele können abgespeichert werden und es lassen sich zusätzliche Informationen zum Fahrzeug und zur Abwicklung abrufen.

Neukunden werden sich freuen, dass die neue Software nun über Schritt-für-Schritt Anleitungen für die erste Fahrt sowie verfügt und ebenfalls eine Einweisung zum Thema Tanken anbietet. Apropos Tanken: Die dazugehörigen Tankkarten werden künftig in der Mittelkonsole versteckt und ragen nicht mehr prominent neben dem Lenkrad hinaus.

Ebenfalls neu: Eine intelligente Parkplatzsuche, welche im Testfahrzeug allerdings noch nicht freigeschaltet wurde. Man darf gespannt sein, was Drive Now da plant.

In diesem Zusammenhang gibt es ebenfalls die tolle Nachricht, dass auch die gesamte MINI Flotte von der neuen Software profitieren soll. Auch dort soll die neue Software in naher Zukunft in die bordeigene Bedienung implementiert werden!

Fazit

Es ist sehr erfreulich, dass Drive Now den Dienst nicht nur um weitere Fahrzeuge ergänzt, sondern gleichzeitig am gesamten Nutzererlebnis arbeitet. Die Integration der Drive Now Software in die bordeigenen Bedieneinheiten stellen einen wichtigen Schritt dar, um den Service noch benutzerfreundlicher zu machen.

Wer noch Bilder sehen möchte, kann sie im Original Beitrag von Mietwagen-Talk.de abrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.